Stracciatella-Kirsch-Torte <3

Hier kommt ein leckeres Ganzjahresrezept, das eisgekühlt im Sommer ausgesprochen gut schmeckt. Für frische Kirschen ist es dieses Jahr schon zu spät, aber im nächsten Jahr dann wieder.

Der Boden ist ein Wiener Boden, ein Allrounder wie ein Bisquit. Bei diesem Rezept kommt allerdings im Gegensatz zum Bisquit Fett in Form von flüssiger Butter in den Teig. Viele Rezepte werden über dem Wasserbad aufgeschlagen und unter Rühren wieder abgekühlt. Dieses hier als einfache Variante nicht. Der Teigboden ist durch das Fett etwas feinporiger, „sandiger“ und hält sich lange frisch. Mit diesem Boden könnt ihr auch alle anderen Torten backen – anstelle eines klassischen Bisquits.

Zutaten für Teig und Masse:

  • 50g Butter
  • 3 Eier (L)
  • 220g Zucker (100g Teig/110g Masse)
  • 3 Päckle Vanillezucker (1 für den Teig/ 2 für die Masse)
  • 1 Prise Salz
  • 75g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 3 EL Nutella (1 davon für die Deko)
  • 6 Blatt Gelatine
  • 1 Glas Sauerkirschen oder 500g frische Süßkirschen (entsteint)
  • 100g Raspelschokolade Zartbitter
  • 200g Schlagsahne
  • 500g Mascarpone
  • 500g Magerquark

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen auf 150 Grad Umluft.
  2. Für den Wiener Boden zuerst die Butter schmelzen und die Eier trennen.
  3. Eiweiß steif schlagen, 100g Zucker, 1 Päckle Vanillezucker und Salz langsam einrieseln lassen.
  4. Eigelbe einzeln dazugeben und unterrühren.
  5. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unterheben.
  6. Nun die zerlassene Butter langsam dazu gießen.
  7. Eine Springform (24-26cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Teig darin glattstreichen und für 20-22 Minuten backen.
  8. Den Boden auskühlen lassen, aus der Form lösen und einen hohen Tortenring um den Boden legen.
  9. 2 EL Nutella erwärmen und auf den Boden streichen.
  10. Gelatine einweichen in kaltem Wasser, die Kirschen abtropfen lassen und die Sahne steif schlagen.
  11. Mascarpone, Quark, 120g Zucker und zwei Päckchen Vanillezucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf solange erwärmen bis sie sich auflöst. Dann unter die Masse rühren.
  12. Nun die Sahne in die Masse einrühren, dann vorsichtig die geraspelte Schokolade und die Kirschen vorsichtig unterheben.
  13. Die Masse auf den Tortenboden geben und glattstreichen. Die Torte nun am besten über Nacht oder mind. 4 Stunden kaltstellen.
  14. Den Tortenring vor dem Dekorieren vorsichtig mit einem Messer lösen und abnehmen. 1 EL Nutella erwärmen, in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel/ Ecke abschneiden) geben und die Torte verzieren.

Viel Freude euch in der Küche und liebe Gäste zum Genießen!

Stini ❤

Blechkuchen mit Obst und Streuseln – Whoop Whoop!

Die Back-Babypause ist beendet. Es gibt wieder ein neues Rezept hier! Die Liste, was alles kommen soll, scheint unendlich. Das Universum ist nichts dagegen….Aber fangen wir doch heut mal mit dem leckeren Blechkuchen an. Geht immer, mag jeder und kann echt jeder!

Weiterlesen

Fruchtiger Blechkuchen mit Kakaosahne

*Kooperation mit Soehnle*

Vor ein paar Tagen hatte ich endlich mal die Chance mit Theo allein zu backen. Sobald es bei uns daheim „Backen“ heißt, steht nämlich nicht nur die Mama freudig hüpfend in der Küche, sondern links und rechts zwei Minimeisterbäckeranwärter namens Valentina und Theo. Valentina backt so gerne, die lädt ja selbst Freundinnen zum Backen ein, wenn andere Kinder sich zum Puppenspielen treffen. Und bis auf das Chaos, das ich meist allein beseitige, weil es einfach schneller geht, freu ich mich ja auch sehr über unsere gemeinsame Leidenschaft!

Weiterlesen

#hoppelhasenfest – Mein Ostertörtchen <3

Vor einigen Wochen fragte mich die liebe Meli von „MeinNaschglück“, ob ich mitmachen möchte bei einem Blogevent von ihr und Elena von „backmichglücklich“. Hallo? Ist das ne Frage? Natürlich! Jeden Tag seit dem 1. April erscheint ein Beitrag zu Ostern auf Insta und den dazugehörigen Blogs. Ihr findet Rezepte, DIYs und andere kreative Ideen passend zu Ostern! So eine tolle Idee von den beiden und da mach ich doch gerne mit! Zuerst wollte ich eine Osterbastelei mit Valentina entwerfen, aber ehrlich gesagt, haben wir nur gebastelt, was es eh schon gibt 🙂 Also wurde es nun doch ein Rezept!

Weiterlesen

Happy Birthday Valentina <3

*Kooperation mit PinkDots*

(*Werbung wegen Nennung von Marken/ Firmen/ Bloggern*)

Am Samstag war unser Haus so voller Farben, Lachen und glücklichen Gesichtern – Valentina feierte nämlich ihren 6. Geburtstag! Und sie wäre wohl nicht mein Minime, wenn sie nicht schon im Februar überlegt hätte, welche Deko und welches Motto wir nehmen 🙂

Weiterlesen

Theo wird 2!

Anzeige: Die Dekoration stammt von pink-dots und wurde mir im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke euch dafür!

Fangen wir mal ganz klassisch an: Ohhhh, mein kleines Baby wird zwei. Wie schnell vergeht bitte die Zeit, er war doch eben noch ein Baby…. usw 🙂

Tatsächlich ist mein Theo immer noch mein Baby und er ist so ein cooler kleiner Knirps, den man einfach ins Herz schließen muss! Seine Art, sein ganzes Wesen – er ist eine Mischung, die ich so nicht kannte und die besser nicht sein könnte.

Weiterlesen

Kinderpunschkuchen – Mhhhhhh!

*Unbeauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung*

Überall duftet es langsam nach Weihnachten. Zimt, Lebkuchen und Spekulatius sind meine liebsten Gewürze zu Weihnachten und egal zu welchem Gebäck oder welchen Weihnachtsbredla (Plätzchen für Nichtschwaben), ich liebe Kinderpunsch! Also keinen Glühwein, sondern einfachen süßen Kinderpunsch. Der darf selbstgemacht sein wie von Oma Moni, mit leckeren Säften und Gewürzen oder auch gerne mal aus der Packung. Valentina und Theo lieben Kinderpunsch auch – ganz die Mama eben. Ich glaub uns bekommt man, mit allem was Lecker ist 🙂

Meine neue Idee war ein Kinderpunschkuchen, also ein einfacher Rührkuchen mit etwas Punsch im Teig und in der Glasur so in Anlehnung an Glühwein- oder Rotweinkuchen (den gibts hier ja auch). Und das Ergebnis meiner Idee seht ihr hier ❤


Weiterlesen

Heidelbeer-Kokos-Kuchen

*Werbung* Vor einigen Tagen scrollte ich mich durch Instagram und klickte wie so oft schöne Kuchen an, bis ich an diesem hier hängen blieb: 66CF3C46-8812-470B-B7CF-6CA1B0EEF4E8 Weiterlesen

Oma Sylvias Käsekuchen <3

Hello ihr lieben Kuchenbäckerinnen (Männer brauch ich glaub echt nicht separat ansprechen, bei Widerspruch bitte nen Kommentar hinterlassen)! Das Rezept hier ist schon seit Juli und noch früher fertig getippt und wartet auf Einsatz und warum auch immer, hab ich es immer wieder vergessen. Dabei ist der Käsekuchen von meiner Mama echt der Knaller!! Und ich bin nicht mal der Oooooberkäsekuchenliebhaber 🙂
Trotzdem weiß ich ja um die Käsekuchenliebe, die im Allgemeinen herrscht und ich ess schon auch a Stückle, wenn es welchen gibt. Weiterlesen