Energiekugeln – So lecker und dazu ohne Kristallzucker!

*Kooperation mit Koelln Haferflocken*

Meine Nutellaliebe dürften die meisten hier ja schon kennen und die besteht auch weiter. Schwanger eventuell ein kleines bisschen mehr 🙂 Und dass jeden Morgen Nutella ungesund sein soll, habe ich schon jahrelang zu Hause von meinem Papa zu hören bekommen – also neu ist das nun nicht.

Aber ich hab letztes Jahr tatsächlich gemeinsam mit Manu meine Ernährung umgestellt und bin auf Overnights und Porridge zum Frühstück umgestiegen. Unter der Woche. Am Wochenende gibts aber schon Nutella 🙂 Und schwanger auch mittags und abends oder nachts….

Weiterlesen

Wir warten… – unser „Babykalender“ für die Geschwisterkinder <3

Von „Wir bekommen ein Baby“ bis „Das Baby ist da“ vergeht eine ganz schön lange Zeit. Und ich spreche hier nicht aus der Sicht eines Kindes, sondern aus der einer werdenden Mama. Manchmal rasen die Wochen und manchmal vergeht ein Tag kaum.

24.SSW
Weiterlesen

Rosen-Cupcakes mit Swiss-Meringue-Buttercreme (Gastblogbeitrag von MeinNaschglück)

Ihrlieben Backfeen & Mamas,

meineName ist Meli, ich komme aus dem schönen Schwabenländle und bin 29 Jahre alt (…oh mann, ich werde dieses Jahr noch 30! Ich kann es immer noch nicht so ganzglauben…).

Gebackenhab ich eigentlich schon immer gerne aber erst in meiner Elternzeit wurde es zueiner absoluten Leidenschaft und so entstand auch mein Blog „Mein Naschglück“.

Dortblogge ich nun seit Dezember 2017 über all die süßen Dinge im Leben: Kuchen,Torten, Cupcakes, Hefegebäck und all das, was mir sonst noch so in kreativenPhasen einfällt.

Weiterlesen

Ein zauberhafter Cakelettering-Backkurs in München <3

(Unbeauftrage Werbung, selbstbezahlt)

Wenn ihr auf Insta die Story vom Wochenende verfolgt habt oder die letzten Posts, dann habt ihr schon einige schöne Eindrücke vom Backkurs gewinnen können. Die liebe Stephanie von MeinKeksdesign schreibt nämlich nicht nur knaller Backbücher, bloggt und vetreibt kreative Backboxen über ihren Online-Shop, nein, sie gibt auch Kurse!

Weiterlesen

Theo wird 2!

Anzeige: Die Dekoration stammt von pink-dots und wurde mir im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke euch dafür!

Fangen wir mal ganz klassisch an: Ohhhh, mein kleines Baby wird zwei. Wie schnell vergeht bitte die Zeit, er war doch eben noch ein Baby…. usw 🙂

Tatsächlich ist mein Theo immer noch mein Baby und er ist so ein cooler kleiner Knirps, den man einfach ins Herz schließen muss! Seine Art, sein ganzes Wesen – er ist eine Mischung, die ich so nicht kannte und die besser nicht sein könnte.

Weiterlesen

Herzhafte Silvestercupcakes mit Lachs und Frischkäse-Kräuter-Topping

(Beitrag enthält Werbung für real)*

Als fünfte Bloggerin im Bunde der real-Weihnachtsbäckerei schließe ich diese ab und habe nicht verschlafen, dass bald das 5. Lichtlein brennt. Nein – ich habe ein Rezept für eure Silvesterparty! Und damit euch noch Zeit zum Vorbereiten und Einkaufen bleibt, erscheint es direkt in der Weihnachtsessens-Koma-Phase, in der uns langsam bewusst wird: Doch wir können noch mehr essen und Silvester steht vor der Tür!

Weiterlesen

Rosinenbrötchen

Absolut lecker, aber wenig instatauglich würde ich meine Rosinenbrötchen bezeichnen, da sie kaum Farbe bekommen (sollen) und aussehen wie kleine Fladen mit dunklen Flecken.

Aber ganz ehrlich: instatauglich oder nicht, die „Bredla“ sind echt lecker und darum bekommt ihr auch das Rezept. Das stammt im Ursprung aus meinem uralten Koch/Backbuch von Luise Haarer und enthält lediglich nen kleinen Haufen mehr Zucker als meins und wird länger und heißer gebacken.

Ich back das Rezept jedes Jahr am 1. oder 2. Dezember, weil mein Onkel die Rosinenbredla gerne mag und am 3. Dezember Geburtstag hat. Mein Geschenk hat also Tradition 🙂

Weiterlesen

Kinderpunschkuchen – Mhhhhhh!

*Unbeauftragte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung*

Überall duftet es langsam nach Weihnachten. Zimt, Lebkuchen und Spekulatius sind meine liebsten Gewürze zu Weihnachten und egal zu welchem Gebäck oder welchen Weihnachtsbredla (Plätzchen für Nichtschwaben), ich liebe Kinderpunsch! Also keinen Glühwein, sondern einfachen süßen Kinderpunsch. Der darf selbstgemacht sein wie von Oma Moni, mit leckeren Säften und Gewürzen oder auch gerne mal aus der Packung. Valentina und Theo lieben Kinderpunsch auch – ganz die Mama eben. Ich glaub uns bekommt man, mit allem was Lecker ist 🙂

Meine neue Idee war ein Kinderpunschkuchen, also ein einfacher Rührkuchen mit etwas Punsch im Teig und in der Glasur so in Anlehnung an Glühwein- oder Rotweinkuchen (den gibts hier ja auch). Und das Ergebnis meiner Idee seht ihr hier ❤


Weiterlesen