Twinkle Twinkle Little Star – Meine Babyparty <3

*Kooperation mit Babybellyparty für die (heimlich abgesprochene)Dekoration – ihr seid soooo toll!*

„Der Heuschnupfen ist soooo schlimm heut, ich hol mein Nasenspray und du lädst den Buggy für Theo ein.“ Das sagte ich zu Manu, als wir nach dem Mittagessen bei seiner Mama kurz heimfuhren und dann zum Verkaufsoffenen Sonntag bei uns im Ort starten wollten. Mit der Sonnenbrille auf, stapfte ich ins Haus und im Flur blieb Manu dann leicht komisch guckend stehen und links von ihm standen 8-10 „fremde“ Handtaschen und hingen etliche Jacken an der Garderobe … in dem Moment war mir dann klar, warum er so komisch schaute. Die Tränen liefen ca. 2 Sekunden später direkt über mein Gesicht und mein Herz raste! Babyparty! Ohhhhh mein Gott, ich bekomm eine Babyparty!

Ganz ehrlich, ich hab nicht damit gerechnet. Nicht nur, weil es unser drittes Kind ist, sondern weil ich ja schon soooo eine tolle Babyparty hatte bei Theo und noch viel mehr, weil meine Schwester ja mittlerweile kurz vor der Geburt ihrer ersten Tochter steht.

Ich muss hier einfach kurz ausholen, warum ich so emotional reagier bei dem Thema. Auch bei der Babyparty für unseren Theo musste ich so heulen und zitterte bestimmt 20 Minuten lang vor Aufregung, weil ich es nicht erwartet hatte! Null! Nach meiner ersten schwierigen Schwangerschaft mit den Zwillingen war ich sicher auf 4-5 Babypartys und jedes Mal dachte ich mir: Oh man, wie sehr ich mir das immer gewünscht hatte! Eine Babyparty für mich und mein Baby. Aber damals war es einfach nicht möglich. Und es war auch unpassend, nachdem unser kleiner Sohn es nicht schaffte und den langen 3 Monaten schwanger im Krankenhaus mit dem Bangen um unsere Valentina. Damals war einfach alles andere wichtiger als so eine Party – und trotzdem war jede Babyparty danach so ein kleines bisschen traurig für mich, weil mir eben immer wieder bewusst wurde, warum ich keine hatte und was uns alles passierte. Und umso mehr freute ich mich über meine erste Party in blau und über die zweite jetzt in rosa ❤

Und der Anblick flashte mich so sehr! Wie schön alles dekoriert war. Der Tisch mit Torte, Ellie-Elefant, Blumen und Kerzen, Luftballons, Papierfächer, Schriftzug…und all die hübschen Mädels, die mich gespannt anschauten! Das war so schön!

Zuerst musste ich jede von ihnen einzeln in den Arm nehmen und drücken!

Meine Schwester und meine Schwägerin begannen alle mit Sekt und schwangerentauglichem Sekt zu versorgen, Kaffee und Cappuccino zu verteilen und Kuchen aufzuschneiden.

Es war so schön, dass sich alle meine Freundinnen Zeit genommen hatten für diesen Mittag mit ganz viel Schwangeren- und Kinderblabla, Lachen und Rätseln, wie denn wohl die Minimadame heißen wird. Und vor allem, dass meine Schwester sich hochschwanger so für mich ins Zeug legte! An der Stelle wiederhole ich mich eventuell, aber: Danke Bell! ❤ Und auch danke an alle Mädels, die ihr geholfen haben und da waren oder gern da gewesen wären!

An der Party erfuhr ich, dass ich den Termin für meine Party selbst crashte, weil ich am Tag vorher komplett verplant war und Manu ihnen mitteilen musste, dass sie die Party schieben müssen. Meine ganz besonders liebe Freundin konnte dann leider am Ersatztermin einen Tag später nicht. So läuft das manchmal mit Überraschungen…

Und dann kam heraus, dass Bell für mich dieselbe Dekoserie bei Babybellyparty ausgesucht hatte, wie ich für sie. Glaubt man das? Es gibt sooooo viele schöne Dekoserien in diesem Shop und Tatsache schafften wir beide es uns für die gleiche zu entscheiden! Sie tauschte dann nachträglich alles nochmal um und orderte eine andere Deko für mich. Und auch die war ein absoluter Volltreffer. Aber das seht ihr ja selbst. Und der Knaller: Twinkle Twinkle Little Star ist die Melodie unsere Elefanten-Spieluhr, die Beryll mir zum Geburtstag schenkte ❤

Wir tranken Cappuccino, aßen Babypartytörtchen von meiner Mama (Danke Mama), süße Cupcakes (Danke Bell), saftige Apfel-Zimt-Schnecken von Tina (Danke Tina) und leckere Fruchtspieße (Danke Beryll). Alle Mädels füllten wunderschöne Tippkarten (Danke Maike) aus und rätselten, ob die Kleine wohl Haare haben, wem sie ähnlich sehen und wann sie überhaupt zur Welt kommen wird. Dann bemalten alle wunderschöne Lätzchen für unsere Minimaus und wir machten noch hier und da ein Foto.

Es war ein zauberhafter Nachmittag, an den ich mich immer gern zurückerinnern werde! Und ich werde jede zukünftige Babyparty noch mehr genießen und mich für die Mama freuen…und mich vor allem noch glücklicher schätzen, dass ich nun zum zweiten Mal dieses Glück mit meinen Mädels teilen durfte!

Leider waren schon ein paar Mädels weg, als wir das Bild machten…

Für meine Babyparty sag ich ein riesiges DANKE an euch alle und freu mich auf die nächste Party, da sind schon neue Kandidatinnen am Start 🙂

Eure megahappy Stini

Liebes Team von Babybellyparty – viiiiielen Dank an euch für diese Überraschung!! Ich hab mich riesig gefreut, als meine Schwester mir erzählte, dass sie die Deko von euch bekommen hat!!

Happy Birthday Valentina <3

*Kooperation mit PinkDots*

(*Werbung wegen Nennung von Marken/ Firmen/ Bloggern*)

Am Samstag war unser Haus so voller Farben, Lachen und glücklichen Gesichtern – Valentina feierte nämlich ihren 6. Geburtstag! Und sie wäre wohl nicht mein Minime, wenn sie nicht schon im Februar überlegt hätte, welche Deko und welches Motto wir nehmen 🙂

Weiterlesen

Rosen-Cupcakes mit Swiss-Meringue-Buttercreme (Gastblogbeitrag von MeinNaschglück)

Ihrlieben Backfeen & Mamas,

meineName ist Meli, ich komme aus dem schönen Schwabenländle und bin 29 Jahre alt (…oh mann, ich werde dieses Jahr noch 30! Ich kann es immer noch nicht so ganzglauben…).

Gebackenhab ich eigentlich schon immer gerne aber erst in meiner Elternzeit wurde es zueiner absoluten Leidenschaft und so entstand auch mein Blog „Mein Naschglück“.

Dortblogge ich nun seit Dezember 2017 über all die süßen Dinge im Leben: Kuchen,Torten, Cupcakes, Hefegebäck und all das, was mir sonst noch so in kreativenPhasen einfällt.

Weiterlesen

Theo wird 2!

Anzeige: Die Dekoration stammt von pink-dots und wurde mir im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke euch dafür!

Fangen wir mal ganz klassisch an: Ohhhh, mein kleines Baby wird zwei. Wie schnell vergeht bitte die Zeit, er war doch eben noch ein Baby…. usw 🙂

Tatsächlich ist mein Theo immer noch mein Baby und er ist so ein cooler kleiner Knirps, den man einfach ins Herz schließen muss! Seine Art, sein ganzes Wesen – er ist eine Mischung, die ich so nicht kannte und die besser nicht sein könnte.

Weiterlesen

Schoko-Cupcakes 2.0

*Werbung wegen Markennennung – unbezahlt und unbeauftragt* Meine allerliebsten Schokocupcakes waren mein zweites Rezept hier und werden sooo oft von mir gebacken, ich vermute der Thermomix kann sie schon allein 🙂 C0883E27-35F5-4168-9CAD-7963FCD5093A Weiterlesen

Kokoscupcakes für eure bunte Ostertafel…

*UNBEZAHLTE werbung wegen Markennennung*

„Gack gack gack…dr Has hot glegt!“ (Für Nicht-Schwaben: Gack gack gack…der Hase hat gelegt!“

Das waren die Worte meiner lieben Oma Jimmy an jedem Gründonnerstag in meiner Kindheit. Sie kam freudestrahlend ins Wohnzimmer rein und rief ihr lustiges Sätzle…und wir rannten nach draußen ins Treppenhaus, wo unsere Osternester mit Weidenzweigen aufgereiht standen und schauten sofort nach, was denn Hase uns gebracht hatte. Und es gab jedes Jahr einen großen lila Schokohasen, ein buntes Ei und eine Orange! Weiterlesen

Winteredition: Schokocupcakes mit Spekulatiustopping

*UNBEZAHLTE werbung wegen Markennennung*

Zimt und Spekulatius sind für mich DIE Weihnachtsgewürze schlechthin! Und weil man neben all den Bredla vor Weihnachten ja nicht gerade Kalorien sparen soll, hab ich mir überlegt, dass man ja Cupcakes essen könnte als Ergänzung.

Meine allerliiiiiebsten Schokocupcakes hab ich euch deshalb für Weihnachten mit einem neuen Topping gepimpt:

Spekulatiustopping ❤

Das Topping passt auch toll zu Vanillecupcakes und nächste Woche werde ich es als Füllung für Macarons testen. Ich werde berichten 🙂

Damit ihr nun auch ein paar Kalorienbomben raushauen könnt, kommt hier das Rezept!

Meine fleißigen Bäcker wissen es zwar, aber für alle neuen: Als Maßeinheit dienen hier Tassen, nehmt bitte keine KaffeeBECHER, sondern „normale kleine“ Tassen.

 

Zutaten für die Cupcakes:

  • 5 Eier
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 1/2 Tassen Kabapulver
  • 1/2 Tasse Kakaopulver
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 1/2 Tassen Öl
  • ½- ¾ Tasse Mineralwasser

Zubereitung:

  1. Eier, Zucker und Vanillezucker 30 Sekunden auf Stufe 3 schaumig rühren.
  2. Alle weiteren Zutaten, bis auf das Mineralwasser in den Mixtopf geben und 1 Minute auf Stufe 3 weiterrühren. Während der Minute das Mineralwasser hinzugeben und einmal mit dem Teigschaber nacharbeiten.
  3. Der Teig sollte zähflüssig sein und reicht für knapp 24-26 Cupcakes. Bitte verwendet Papierförmchen in einem Muffinblech für ein schönes Ergebnis.
  1. Bei 175 Grad brauchen die Cupcakes gut 19-20 Minuten. Hier einfach mit dem Stäbchentest prüfen, denn sie sehen nicht unbedingt fertig aus, wenn sie fertig sind 🙂

 

Spekulatius-Topping

Zutaten:

  • 6-8 Spekulatiuskekse
  • 250g weiche Butter
  • 130g Puderzucker
  • 250g Mascarpone
  • 175g Philadelphia Doppelrahmstufe (Original!)
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Zimt
  • weitere 2-3 Spekulatiuskekse

Zubereitung:

  1. Die Kekse im Mixtopf pulverisieren. Dazu langsam die Stufe hochdrehen bis auf 9 und sobald das Messer leerläuft, ausschalten (ca. 10-20 Sek).
  2. Die weiche Butter dazugeben und 15 Sekunden cremig schlagen auf Stufe 4, dann Puderzucker und Mascarpone ca.20 Sekunden auf Stufe 4 hinzugeben und zum Schluss den Philadelphia und die Gewürze 15 Sekunden auf Stufe 4 unterrühren. Mit dem Teigschaber nachhelfen, damit das Topping eine schöne homogene Masse ergibt.
  3. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle umfüllen (Spritzbeutel mit Tülle in ein Wasserglas geben und den Rand oben umschlagen.) 5-10 Minuten im Kühlschrank liegen lassen, dann können die abgekühlten Cupcakes verziert werden!
  4. Weiter 2-3 Spekulatiuskekse zerkrümeln (in einem Gefrierbeutel und mit dem Nudelholz zerkleinern) und auf dem Topping verteilen.

 

Die Menge des Toppings reicht für alle Schokocupcakes. Natürlich könnt ihr es auch auf Vanillecupcakes oder Nusscupcakes spritzen. Dazu halbiert ihr die Mengen einfach, da die meisten Cupcakerezepte ja auf ca.12Stück ausgelegt sind.

 

Viel Spaß beim Backen,

Fräulein Kuchenzauber<3

 

pdf-Datei:Schokocupcakes Spekulatiustopping (TM)

 

 

Fotostrecke: Winter Styled Shoot <3 Mein Sweettable <3 [Kooperation Birkmann]

Hayingen, Schloss Ehrenfels

Ende Januar durfte ich wieder Teil eines großartigen Teams um Jaqueline Deininger von JA von Herzen und Nadine Budja von POUR TOI sein! Es hat riesig Spaß gemacht und ich bin begeistert von den zauberhaften Bildern!!

Die gesamte Strecke findet ihr bei POUR TOI und auch auf dem Hochzeitsblog Hochzeitsguide.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der Firma Birkmann bedanken, die mir freundlicherweise Produkte zugesandt hat aus ihrem online-Shop www.backfreunde.de:

Fondant, Streußel, Cakepop Baker, die wahnsinnig schöne Vintage-Tortenplatte, Cupcake-Förmchen – fast alles, was ihr hier seht einfach! Vielen Dank dafür ❤ Weiterlesen

Oster-Rezept: Möhrchencupcakes mit Creamcheesefrosting <3

Letzte Woche habe ich Fräulein Löffel auf ihrem Blog besucht und ihr das Rezept für die Ostercupcakes mitgebracht: Möhrchencupcakes mit Creamcheesefrosting – soooo lecker!

IMG_5979

Die Cupcakes sind so fluffig und saftig – und a bissle gesund 😉 Weiterlesen